YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Video – ZuschĂŒsse bei Sanierung und Renovierung

Fördermittel vom Hauskauf bis zur Renovierung

Hierzulande gibt es eine Reihe von Fördermitteln, die seitens des Bundes, der LĂ€nder und teilweise der Kommunen fĂŒr folgende Vorhaben zur VerfĂŒgung gestellt werden:

Hauskauf
Hausbau
Sanierungen
Renovierungen
Umbaumaßnahmen

Zahlreiche Förderungen sind in dem Zusammenhang auf das möglichst umfangreiche Energiesparen durch das entsprechende GebĂ€ude ausgerichtet. Nach wie vor wird beim Bauen nicht unbedingt immer berĂŒcksichtigt, dass die Immobilie möglichst energiesparend ist. Daher gibt es auch fĂŒr bestehende GebĂ€ude eine entsprechende Förderung, falls das Objekt saniert oder renoviert wird, um die Energieeffizienz zu erhöhen.

Zuschuss bei Sanierungen von Altbauten

Ein Sektor, bei dem das Erhöhen der Energieeffizienz sehr gut funktioniert und fĂŒr den EigentĂŒmer aufgrund umfangreicher Förderungen attraktiv ist, betrifft die Altbausanierung. Hier ist es insbesondere das Bundesamt fĂŒr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz BAFA, welches Fördermittel zur VerfĂŒgung stellt. Aber auch seitens der KfW-Bank existieren umfangreiche Förderprogramme, bei denen es zum Beispiel einen Zuschuss zur Tilgung fĂŒr den entsprechenden Kredit gibt, der wiederum zur Finanzierung einer Altbausanierung ausgezahlt wird.

Um die angedachten Energiesparmaßnahmen umzusetzen, ist es in dem Zusammenhang empfehlenswert, eine Energieberatung in Anspruch zu nehmen. Diese wird ebenfalls vom BAFA gefördert, indem ZuschĂŒsse von rund 600 Euro gezahlt werden. Genauer gesagt gibt es einen Geldzuschuss in Höhe von 60 Prozent der fĂŒr die Energieberatung anfallenden Ausgaben.

Was wird bei Sanierungen und Renovierungen gefördert?

Was bei Sanierungen oder Renovierungen im Detail gefördert wird, hĂ€ngt von den einzelnen Förderprogrammen und den Organisationen, welche die Mittel zur VerfĂŒgung stehen, ab. In erster Linie lassen sich die entsprechenden Förderungen in die folgenden Gruppen einteilen:

ZuschĂŒsse
ZinsgĂŒnstige Darlehen
Steuererleichterungen

Am hĂ€ufigsten ist es der zinsgĂŒnstige Kredit, der seitens der KfW im Zuge der entsprechenden Förderprogramme bereitgestellt wird. Aber auch ein Zuschuss zur Tilgung ist durchaus ĂŒblich, wenn es um die Art der Förderung geht. In diesem Fall lassen sich die anfallenden Aufwendungen durch die entsprechenden Förderungen zu einem bestimmten Teil reduzieren bzw. in Teilen kompensieren.

Umfangreiche Förderungen im Bereich Energieeffizienz

Ein großes Ziel besteht in Deutschland darin, dass GebĂ€ude in grĂ¶ĂŸerem Umfang als bisher energieeffizient sind. Dies steht in Verbindung mit dem Klimaschutz, bei dem die energiesparende Immobilie ein wichtiges Element ist. Sowohl die KfW-Bank als auch das BAFA sind daher in diesem Bereich mit Fördermitteln sehr aktiv. Bei der KfW-Bank gibt es insbesondere die sogenannten KfW-EffizienzhĂ€user, die einen bestimmten Energiestandard haben. Dazu gehört zum Beispiel, dass es sich um eine moderne Heizung im Haus handelt. Aber auch die weiteren Maßnahmen können im Zuge der Sanierungen oder Renovierungen dazu fĂŒhren, dass eine Förderung zur VerfĂŒgung gestellt wird:

Drei- oder vierfach verglaste Fenster
Neue Dachisolierung
GebÀudeisolierung
Weitere Energiesparmaßnahmen

Es existieren aktuell einige Programme der KfW, die auf Sanierungen ausgerichtet sind, um das entsprechende Haus möglichst energiesparend zu gestalten.

Falls Sanierungen durchgefĂŒhrt werden, werden in dem Zusammenhang hĂ€ufig ebenfalls Heizungen getauscht. Die dadurch entstehenden Aufwendungen können zumindest teilweise durch ZuschĂŒsse bestimmter Förderprogramme reduziert werden. So gibt es beispielsweise seitens des BAFA das Förderprogramm mit der Bezeichnung „Heizen mit erneuerbaren Energien“. Innerhalb dieser Programme ĂŒbernimmt das Bundesamt fĂŒr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zwischen 20 und 45 Prozent aller Kosten, die im Zusammenhang mit der neuen Heizungsanlage stehen. Somit handelt es sich um einen erheblichen Betrag, der in Form eines Zuschusses zur VerfĂŒgung gestellt wird.

Altersgerecht umbauen wird ebenfalls gefördert

Ebenfalls in den weiten Bereich der Sanierung, Bauen und Modernisierung, fĂŒr den es Förderungen gibt, fĂ€llt das altersgerechte Umbauen. In den letzten Jahren hat die Bundesregierung die dafĂŒr aufgewendeten Mittel deutlich erhöht, sodass insgesamt aktuell 100 Millionen Euro zur VerfĂŒgung stehen. Der altersgerechte Umbau einer Immobilie kann verschiedene Maßnahmen beinhalten, wobei in diesem Fall allerdings nicht im Vordergrund steht, das Haus möglichst energieeffizient zu gestalten. Vielmehr ist es wichtig, dass zum Beispiel Barrieren abgeschafft werden (KfW Barriere­reduzierung – Investitionszuschuss 455-B) oder Sie einen leichteren Zugang in unterschiedliche Etagen nutzen können.

Welche Förderprogramme bietet die KfW?

Neben dem BAFA ist es in erster Linie die staatliche KfW-Bank, die zahlreiche Förderprogramme zur VerfĂŒgung stellt. Einige dieser Programme sind speziell auf Modernisierungen und Sanierungen ausgerichtet, insbesondere dann, wenn zudem Maßnahmen durchgefĂŒhrt werden, welche die Energieeffizienz des entsprechenden Hauses erhöhen. In dieser Sparte gibt es insbesondere die folgenden Förderprogramme:

KfW NummerArt der FörderungFörderhöhe bis zu Bezeichnung / Link
151/152Energieeffizient sanieren120.000 €Energieeffizient Sanieren – Kredit
159Altersgerechtes umbauen50.000 €Altersgerecht Umbauen – Kredit
430Energieeffizient sanieren48.000 €Energieeffizient Sanieren – Investitions­zuschuss

DarĂŒber hinaus gibt es noch weitere Programme, die zwar nicht direkt Sanierungen fördern, aber ebenso in Verbindung mit einer Immobilie und dem eventuell besseren Energieverbrauch stehen. Mit einigen dieser Förderprogramme und deren Inhalten möchten wir uns im Folgenden etwas nĂ€her beschĂ€ftigen.

Umschulden in neuen Immobilienkredit und Förderungen nutzen

Bevor wir nĂ€her auf die verschiedenen Förderprogramme eingehen, möchten wir in dem Zusammenhang kurz erlĂ€utern, warum mitunter die Umschuldung eine sehr gute Maßnahme sein kann, um anschließend von Förderungen profitieren zu können. Die meisten Sanierungen und grĂ¶ĂŸeren Modernisierungen verursachen natĂŒrlich nicht unerhebliche Kosten, die sogar im deutlichen fĂŒnfstelligen Bereich liegen können. Wenn ohnehin bereits ein Immobiliendarlehen genutzt wird, kann es sinnvoll sein, eine Umschuldung in einen gĂŒnstigeren Kredit vorzunehmen und dabei direkt die zusĂ€tzlichen Kosten zu berĂŒcksichtigen.

SelbstverstĂ€ndlich ist ebenso eine Kombination mit den entsprechenden Förderdarlehen möglich, dies insbesondere von der KfW-Bank zur VerfĂŒgung gestellt werden. Aus diesem Grund sollten Sie vor der DurchfĂŒhrung Ihrer Sanierung oder Modernisierung Angebote vergleichen und berĂŒcksichtigen, dass vielleicht eine Umschuldung in einen neuen Immobilienkredit oder zuzĂŒglich eines Modernisierungskredites eine sinnvolle und kostensparende Maßnahme sein kann.

Die verschiedenen Förderprogramme fĂŒr Sanierungen und Umbauten: KfW-Förderung 151/152

Zu den bekanntesten Förderprogrammen, die sich auf energieeffizienten Sanieren ausrichten, zĂ€hlt die KfW-Förderung 151/152. Es handelt sich dabei um einen Kredit, der fĂŒr die energetische Sanierung von WohngebĂ€uden zur VerfĂŒgung gestellt wird. Der Förderungsbetrag belĂ€uft sich in diesem Fall auf bis zu 120.000 Euro bei einer Komplettsanierung. Handelt es sich um eine Einzelmaßnahme, zum Beispiel inklusive der Integration einer neuen Heizung, betrĂ€gt das Darlehen bis zu 50.000 Euro.

Die Konditionen richten sich im Detail danach, um welche Art von KfW-Effizienzhaus es sich handelt. Umso höher die Effizienzstufe ist, desto höher ist die entsprechende Darlehenssumme, die seitens der KfW-Bank zur VerfĂŒgung gestellt werden kann. Wie die Staffelung im Detail aussieht, zeigt die folgende Auflistung:

KfW-Effizienzhaustypprozentuale Förderhöhemaximale Förderdarlehenssumme
40

40 Plus
40 %120.000 €
5540 %120.000 €
7035 %120.000 €
8530 %120.000 €
10027,5 %120.000 €
115

sowie denkmalgeschĂŒtzte Immobilie
25 %120.000 €

DarĂŒber hinaus gilt fĂŒr dieses KfW-Förderprogramm, dass ebenso sĂ€mtliche Nebenkosten gefördert werden können. Es existiert zudem eine Tilgungsfreiheit von bis zu fĂŒnf Jahren und die Laufzeit bewegt sich zwischen 4 und 30 Jahren. Dabei profitieren Kreditnehmer zudem von einer Zinsbindung, die einen Zeitraum von bis zu zehn Jahren haben kann. Eine wichtige Voraussetzung fĂŒr die Förderung ist, dass sowohl fĂŒr die Planung als auch im Rahmen der Baubegleitung ein SachverstĂ€ndiger hinzugezogen wird.

KfW-Förderprogramm 167: Heizung sanieren und erneuerbare Energien

Das KfW-Förderprogramm 167 ist dann optimal geeignet, wenn eine neue Heizung eingebaut wird, mittels derer die erneuerbare Energie genutzt werden kann. In diesem Fall handelt es sich bei der Fördermaßnahme ebenfalls um ein Darlehen, wobei sich der volle Umfang auf bis zu 50.000 Euro belĂ€uft. Dieser Betrag ist in der Regel fĂŒr sĂ€mtliche Heizungen ausreichend, die in der entsprechenden Immobilie neu installiert werden. Das wesentliche Förderziel des KfW-Förderprogramms 167 besteht demzufolge darin, dass möglichst viele Heizungsanlagen eingebaut werden, mittels derer erneuerbare Energien genutzt werden können.

Weitere Details dieses Förderprogramms bestehen darin, dass Nebenkosten gefördert werden und sich die Laufzeiten zwischen vier bis zehn Jahren bewegen. DarĂŒber hinaus gibt es eine tilgungsfreie Zeit von bis zu zwei Jahren und es existiert eine bereitstellungsprovisionsfreie Zeit von zwölf Monaten. Bei diesem Förderprogramm wird ein SachverstĂ€ndiger zwar empfohlen, er ist allerdings nicht zwingend erforderlich, wie beim zuvor erlĂ€uterten KfW-Förderprogramm 151/152.

KfW-Förderprogramm 159: Altersgerecht barrierefrei Umbauen

Ein weiteres Förderprogramm der KfW-Bank, welches in den Bereich Sanierungen, Renovierungen und vor allem Umbauen fĂ€llt, ist das Förderprogramm 159. Dieses nennt sich „Altersgerecht barrierefrei Umbauen“. Wiederum besteht die Fördermaßnahme aus einem zinsgĂŒnstigen Darlehen, welches bis zu einer Summe von 50.000 Euro vergeben wird. Die KfW-Bank möchte mittels dieses Darlehens einzelne Modernisierungsmaßnahmen fördern, durch die Barrieren abgebaut werden. Zudem werden ebenfalls Maßnahmen gefördert, welche den Wohnkomfort steigern, sowie den Einbruchschutz erhöhen. In dem Zusammenhang gibt es mehrere Einzelmaßnahmen, die gefördert werden, insbesondere:

Wege zu GebÀuden
Schwellenabbau
Raumaufteilung
Wohnungszugang
Treppen und Stufen als Hindernisse beseitigen
Umbau des Bades

Bei diesem Förderdarlehen ist es ebenfalls so, dass Nebenkosten einbezogen werden können. Es gibt eine Tilgungsfreiheit von bis zu fĂŒnf Jahren und die Laufzeit des Kredites bewegt sich zwischen mindestens vier bis maximal 30 Jahren. Dabei ist eine Zinsbindung von bis zu zehn Jahren sowie eine bereitstellungsprovisionsfreie Zeit von zwölf Monaten zu berĂŒcksichtigen.

KfW-Förderprogrammen 430: HĂ€user und Wohnungen mit energieeffizienten Sanierungsmaßnahmen verbessern

Das letzte Förderprogramm der KfW-Bank, welches wir in unserem Beitrag ansprechen möchten, ist das Förderprogramm 430. Dies bezieht sich auf HĂ€user sowie Wohnungen, die energieeffizient saniert werden sollen. In diesem Fall handelt es sich allerdings nicht um ein Darlehen, sondern stattdessen besteht die Fördermaßnahme in einem Zuschuss. Soll eine Komplettsanierung vorgenommen werden, belĂ€uft sich der Förderbetrag auf bis zu 48.000 Euro, wĂ€hrend es bei Einzelmaßnahmen bis zu 10.000 Euro geben kann. Die Höhe des Zuschusses ist davon abhĂ€ngig, um welche Effizienzhaus-Klasse es sich handelt. DafĂŒr reicht der Förderbetrag von bis zu 36.000 Euro hin zu einer maximalen Fördereinheit von bis zu 48.000 Euro.

Zahlreiche regionale Förderprogramme sichten und nutzen

Neben den Förderprogrammen der KfW-Bank und den Fördermitteln des Bundesamtes gibt es darĂŒber hinaus eine Reihe regionaler Förderprogramme, insbesondere auf Ebene der einzelnen BundeslĂ€nder. Dazu sollten Sie sich im Detail informieren, da es an dieser Stelle schlichtweg zu weit fĂŒhren wĂŒrde, sĂ€mtliche Fördermaßnahmen der einzelnen BundeslĂ€nder und teilweise der StĂ€dte und Gemeinden aufzufĂŒhren.

Finanzierung der Maßnahmen optimal kombinieren

Oftmals gibt es nicht nur eine Fördermaßnahme, die Sie in Anspruch nehmen können, wenn Sie zum Beispiel eine Immobilie durch Sanierungsmaßnahmen insoweit verbessern möchten, als eine bessere Energieeinsparung gegeben ist. DarĂŒber hinaus ist es möglich, die Finanzierung aus einzelnen Bestandteilen, insbesondere zinsgĂŒnstigen Darlehen und möglichen Förderungen, optimal zu kombinieren. Um den richtigen Finanzierungsmix zu finden, kann es unter UmstĂ€nden sinnvoll sein, ein bereits bestehendes Darlehen mit einzubeziehen, nĂ€mlich in Form einer Umschuldung. Daher sind es unter anderem die folgenden Bestandteile, die innerhalb der gesamten Finanzierung fĂŒr Modernisierung und Sanierungen vorkommen können:

Umschuldungsmaßnahme
KfW-Darlehen
Förderdarlehen der BundeslÀnder
Umweltkredit
Bauspardarlehen
ZinsgĂŒnstiges gewöhnliches Immobiliendarlehen

Zusammenfassend lĂ€sst sich festhalten, dass es eine Reihe von Fördermaßnahmen gibt, die Sie bei Sanierung und Modernisierung Ihrer Immobilie oder Wohnung in Anspruch nehmen können. Informieren Sie sich daher umfassend, damit Sie keine mögliche Fördereinheit verpassen und vielleicht so mehr Geld aufwenden mĂŒssen, als eigentlich notwendig wĂ€re.